..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
Ihre Ansprechpartnerinnen

Katja Knoche

E-Mail: 
knoche@hdw.uni-siegen.de
Tel.: +49 (0)271 / 740 - 2513

Villa Sauer
Obergraben 23
57072 Siegen
Raum: 001


Dunya Rebaya

E-Mail: 
Dunya.Rebaya@uni-siegen.de
Tel.: +49 (0)271 /740 - 2689

Villa Sauer
Obergraben 23
57072 Siegen
Raum: 003

Mittwochsakademie: Planung für das Sommersemester abgeschlossen

Der Semesterstart findet am 27. April in der Aula des Lÿz in Siegen statt – Thema ist die Corona-Kommunikation

„Mittwochs wissen wir mehr“ - seit einigen Jahren steht dieser Slogan für das Angebot der Mittwochsakademie der Universität Siegen. Am 27. April ist es wieder so weit: Das Sommersemester 2022 wird eröffnet. Diesmal werden an drei Standorten (Siegen, Olpe, Attendorn) insgesamt 14 Seminare in Präsenz angeboten. Zur Komplettierung trägt ein Online-Seminar bei.

Die Feierliche Eröffnung im Kulturhaus Lÿz an der St.-Johann-Straße in Siegen (27. April, 10 Uhr, Aula) steht im Zeichen des Wissenschaftsjahrs mit dem Titel „Nachgefragt!“. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung möchte in diesem Jahr Bürgerinnen und Bürger animieren, sich mit Fragen an die Wissenschaft zu wenden. Das Thema von Prof. Dr. Nicole Zillien (Uni Gießen) lautet „Wissenschaftskommunikation in der Corona-Gesellschaft: Zahlen, Graphen und Apps als Objektivitätsgeneratoren“.

Im Rahmen eines Pilotprojekts findet die „Hanseakademie“ in Attendorn ab dem 3. Mai und bis zum 5. Juli jeweils dienstags von 16 bis 19.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses in Attendorn statt. Eröffnet wird die „Hanseakademie“ am 26. April (18 Uhr, Ratssaal) mit einem Vortrag von Dr. Daniel Müller zum Thema „Von Ivan dem Schrecklichen bis Vladimir Putin – Russlands Machtanspruch in Europa und der Welt“. Diese Veranstaltung wird organisiert von der Stadtverwaltung Attendorn und dem Seniorenrat.

Das Seminarprogramm der Mittwochsakademie (MiAk) enthält Bewährtes und auch Neues. So bietet Prof. Dr. Thomas Naumann am Siegener Veranstaltungsort am Obergraben 25 ab 8.45 Uhr ein Seminar zum Thema „Archäologie biblischer Lebenswelten. Neue Entdeckungen im Land der Bibel (Israel / Palästina / Jordanien) Funde und Debatten der letzten Jahre“ an. Dazu schreibt der ev. Theologe: „Seit über 150 Jahren wird das Land der Bibel archäologisch erforscht und immer wieder machen Sensationsmeldungen über spektakuläre Funde die Runde. Die Vorlesung hat es sich zur Aufgabe gemacht, einige der interessantesten Funde und Debatten in Wort und Bild vorzustellen und ihre Bedeutung für unser Verständnis der biblischen Welt und ihrer Kultur- und Religionsgeschichte zu diskutieren.“

Der Physiker Prof. Dr. Claus Grupen beschäftigt sich mit dem topaktuellen Thema „Energieversorgung der Zukunft“. Dr. habil. Isabel Maurer Queipo widmet ihr Seminar thematisch dem Motiv des Doppelgängers in der Literatur. Ihre Veranstaltung trägt den Titel „Spieglein, Spieglein, Schatten und Alter Ego“. Der Philosoph Prof. Dr. Michael Bongardt stellt die Frage „Freiheit – ein (zu?) großes Wort“? Dazu schreibt er: „`Freiheit’ ist in vieler, wenn nicht gar aller Munde. Aktuell fällt der Begriff häufig in den so kontrovers geführten Debatten zur Corona-Bekämpfung. Ergebnisse der Hirnforschung, die die Freiheit des Menschen als eine Illusion erkannt haben wollen, schaffen es immer wieder bis in die Tagespresse und Wochenzeitungen“. Im Seminar soll zunächst dargestellt werden, was im Verlauf der Philosophiegeschichte unter dem Begriff „Freiheit“ überhaupt verstanden wurde.

In Olpe ist die Mittwochsakademie im Alten Lyzeum an der Franziskanerstraße 8 zu Gast. Der Seminartag beginnt um 9 Uhr. Wieder dabei ist in Olpe und in Attendorn mit Dr. Axel Diller ein alter Bekannter in der MiAk. Sein Veranstaltungstitel in Olpe lautet „`Wer nicht lachen kann, ist nicht ernst zu nehmen…´ Thomas Bernhard – ein „Gigant“ im Schatten von Brecht, Böll, Grass ? Co.?“ (11 bis 12.30 Uhr). Das Thema in Attendorn lautet „`Laßt mich in Frieden ziehen und wandern…´ Franz Schuberts Leben und Werk – unter besonderer Berücksichtigung seiner Lieder“ (dienstags, 16 bis 17.30 Uhr).

Privatdozent Dr. Olaf Behrend ist mit einem digitalen Angebot vertreten (Mittwoch, 18.30 – 20 Uhr). Der Titel lautet „Familie und Familialität, die heutige Mittelschichtkultur und ihre Familie sowie Konsequenzen für unsere Zukunft.“ Nach Anmeldung wird der Link vor Semesterbeginn versendet.

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter: info@mittwochsakademie.uni-siegen.de.

Auch im Sommersemester bietet die MiAk in Kooperation mit dem Museum für Gegenwartskunst einen geführten Rundgang durch die „Ausstellung der 14. Rubenspreisträgerin der Stadt Siegen Miriam Cahn“ an. Die Führung findet am 28. Juni ab 16 Uhr statt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Mittwochsakademie zahlen keinen Eintritt. Die anteiligen Führungskosten werden pro Person umgelegt und müssen nach Anmeldung gezahlt werden.

Die Corona-Pandemie wird im Frühjahr 2022 nicht vollständig beendet sein. An der Universität Siegen gilt weiterhin Maskenpflicht in Innenräumen. Über mögliche weitere Maßnahmen oder Änderungen werden wir zeitnah informieren. Das Programm ist online einsehbar unter www.uni-siegen.de/mittwochsakademie. Die kommentierten Vorlesungsverzeichnisse sind ab Anfang April an den üblichen Verteilstellen erhältlich.