..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
Ihre Ansprechpartnerinnen

Katja Knoche

E-Mail: 
knoche@hdw.uni-siegen.de
Tel.: +49 (0)271 / 740 - 2513

Villa Sauer
Obergraben 23
57072 Siegen
Raum: 001


Dunya Rebaya

E-Mail: 
Dunya.Rebaya@uni-siegen.de
Tel.: +49 (0)271 /740 - 2689

Villa Sauer
Obergraben 23
57072 Siegen
Raum: 003

„Nachgefragt“ – Forum Siegen wird 40 Jahre alt

Die öffentliche Vortragsreihe startet am 5. Mai im Unteren Schloss ins Sommersemester

Forum Siegen wird 40 Jahre alt, ist gerade mal zehn Jahre jünger als die Universität Siegen. Also gibt es in diesem Jahr gleich zwei runde Geburtstage zu begehen. Daher bieten die Organisatoren der öffentlichen Vortragsreihe – zuvorderst Jun.-Prof. Dr. Alexander Wohning und Steffen Pelzel – ein außergewöhnliches Programm im Sommersemester. Dieses basiert auf dem Thema des Wissenschaftsjahrs des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) »Nachgefragt“.

05. Mai 2022 – Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Goethe-Universität Frankfurt) »Forschung und Zusammenhalt: Eine launische Beziehung« Die Konfliktforscherin und Sprecherin des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt Prof. Dr. Nicole Deitelhoff eröffnet das Forum Siegen Sommersemester 2022 mit der Frage, welche Rolle Forschung und Wissenschaft für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in demokratischen Gesellschaften haben. Anhand praktischer Beispiele veranschaulicht Sie, wie sich das Verhältnis von Wissenschaft, Wissenschaftskommunikation und gesellschaftlichem Zusammenhalt unter aktuellen (Konflikt-)Verhältnissen darstellt bzw. verändert.

Veranstaltungsort: US – C 115, Unteres Schloss 3, Siegen, Beginn: 20 Uhr

12. Mai 2022 – Podiumsdiskussion in Kooperation: Forum Siegen & Siegen.Wissen verbindet – »Uni kommt in die Stadt – Perspektiven für die Siegener Stadtentwicklung« Mit Ulf Richter (Kanzler der Universität Siegen) / Henrik Schumann (Stadtbaurat der Stadt Siegen) / Tatjana Sticher (AStA Universität Siegen) / Thiemo Brinkmann (ISG Oberstadt) / Wolfgang Dellinger (Bürger der Stadt Siegen) / Lucia Brauburger (Moderation) Die Universität Siegen plant mit zwei weiteren Fakultäten ins Stadtzentrum zu ziehen und die Standorte ihrer Einrichtungen auf dem Haardter-Berg in Weidenau und in der Siegener Innenstadt zu konzentrieren. Auf geographisch bedingt engem Raum gilt es die Gestaltung von Campus-Standorten, Wohnraum, Verkehr und (grünen) Freiräumen unter einen Hut zu bringen. Pläne und Ideen einer zukünftigen lebendigen Stadtgesellschaft in Siegen werden auf dem in Kooperation von Siegen.Wissen verbindet und Forum Siegen veranstalteten Podium von Vertreter*innen der Universität, der Stadt Siegen sowie Siegener Studierenden und Bürger*innen präsentiert und diskutiert.

Veranstaltungsort: US - S 002, Obergraben 25, Siegen, Beginn: 20.15 Uhr

19. Mai 2022 - Prof. Dr. em. Peter Gendolla (Universität Siegen) – »Ein Joghurtbecher im LKW. Zur Entwicklung der Literatur- und Medienwissenschaft in Siegen« Die Literatur- und Medienwissenschaft spielt in der 50jährigen Entwicklungsgeschichte der Universität Siegen eine entscheidende Rolle. Prof. Dr. em. Peter Gendolla erzählt von den Anfängen und der Wichtigkeit dieser Disziplin inmitten der Geschichte der gesamten Universität und der intellektuellen Landschaft Siegens.

Veranstaltungsort: US – C 115, Unteres Schloss, 3, Siegen, Beginn: 20 Uhr

02. Juni 2022 - Prof. Dr. Bärbel Kuhn / Matthias Kirchbach (Universität Siegen) – »Einwanderungsgesellschaft im Strukturwandel – Migration, Arbeit, Kultur im Siegerland« Mit einem regionalgeschichtlichen Blick widmen sich Prof. Dr. Bärbel Kuhn und Matthias Kirchbach dem Strukturwandel im Siegerland und beleuchten hierbei im Besonderen die Phänomene der Migration, Arbeit und Kultur. Im Jubiläumsjahr der Institution Universität wird so die Perspektive auf regionale Zusammenhänge des Industriestandorts und die Kulturregion Siegerland geweitet.

Veranstaltungsort: US – C 115, Unteres Schloss 3, Siegen, Beginn: 20 Uhr

09. Juni 2022 - Philipp Engelbutzeder / Annabell Lixfeld / PD Dr. Franka Schäfer (Universität Siegen) – »ReSi’s Mitwelt - ein interdisziplinärer Blick in konkrete Zukünfte nachhaltiger FairSorgung in Siegen« Einen konkreten Blick in die Zukunft wagen Annabell Lixfeld, PD Dr. Franka Schäfer und Philipp Engelbutzeder und präsentieren nicht nur Einblicke in die praktische Arbeit an der nachhaltigen Versorgung in Siegen. Anhand von Erfahrungsberichten aus dem Projekt „ReSi’s Mitwelt“ werden auch Potentiale einer übergreifenden Zusammenarbeit von Universität und Zivilgesellschaft mit dem Ziel einer sozial und ökologisch gerechteren Welt sichtbar gemacht und das Konzept des Reallabors reflektiert.

Veranstaltungsort: US – C 115, Unteres Schloss 3, Siegen, Beginn: 20 Uhr

30. Juni 2022 - Prof. Dr. Jörg Döring (Universität Siegen) »Die Universität und das Populäre: Warum und wie kommuniziert die Wissenschaft?« Die Universität muss populär werden, ihre gesellschaftliche Relevanz zunehmend öffentlichkeitswirksam präsentieren – so die Beobachtung der Arbeitsgruppe Die Universität und das Populäre (des Siegener Sonderforschungsbereichs Transformation des Populären), dessen Leiter der Philologe, Medien- und Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Jörg Döring ist. Die Zunahme von Rankings, Ratings und das Streben nach prämierter Exzellenz, das Primat von Studierenden- und Absolventenzahlen oder aber auch PR-Formate der Wissenschaftskommunikation werden thematisiert, wie auch die damit veränderte Rolle von Wissenschaftler*innen.

Veranstaltungsort: US – C 115, Unteres Schloss 3, Siegen, Beginn: 20 Uhr

07. Juli 2022 - Prof. Dr. Hans Ulrich Gumbrecht (Stanford University) »Über den Status der „Provinz“ in der deutschen (und europäischen) Kulturgeschichte« Der zuletzt in Stanford forschende Romanist, Literaturwissenschaftler, Publizist und Weltbürger fragt in seinem neuen Buch: »Ist die Provinz vielleicht doch besser als ihr Ruf?«. Seiner Einladung folgend, kamen einst Weltgrößen der Geisteswissenschaft und Philosophie wie Habermas oder Lyotard an die Universität Siegen. Die als verschlafen, rückständig und piefig geltende Provinz war und ist als Ort des Aufbruchs des geistigen und kulturellen Lebens laut Gumbrecht aber mehr als nur Vorort und Peripherie der glanzvollen Großstädte. Die Ansiedlung der besten Universitäten der Welt sowie der Zentralen des Tech-Kapitalismus an provinziellen Standorten sprechen für einen besonderen Nährboden für Konzentration und Leidenschaft.

Veranstaltungsort: US – S 002, Obergraben 25, Siegen, Beginn: 10 Uhr